die einzig Liberalen

Junge Liberale für niedrigere Steuern

 

Brühl – Die Jungen Liberalen (JuLis) Rhein-Erft haben am vergangenen Wochenende anlässlich des Steuerzahlergedenktages in der Brühler Fußgängerzone für niedrigere Steuern und Abgaben demonstriert.

Der Steuerzahlergedenktag wurde vom Bund der Steuerzahler ins Leben gerufen. Es ist der Tag, an dem der durchschnittliche Steuerzahler nicht mehr für die jährlich an den Staat abzuführenden Steuern und Abgaben arbeiten muss, wenn er sein Jahresgehalt ab dem 1. Januar ausschließlich dafür aufgewendet hätte. Um zu verdeutlichen, dass dieser praktisch die erste Jahreshälfte nur für den Staat arbeitet, trugen die JuLis halbe Kleidung. Den Jungen Liberalen geht es vor allem um die Reduzierung der steuerlichen Belastung der Bürger. So fordern die JuLis ein Stufenmodell, mit den Steuersätzen 15, 25 und 35 Prozent. Eine enorme Entlastung werde hierbei auch Familien zuteil, da jedes Familienmitglied den persönlichen Grundfreibetrag erhalte. „Neben einem einfachen und gerechten Steuersystem treten wir aber auch für eine nachhaltige Reformierung der Sozialversicherungssysteme ein“, so der Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Stefan Wehr, der in diesem Zusammenhang insbesondere auf die aus seiner Sicht völlig verfehlte Gesundheitspolitik der großen Koalition verweist.