die einzig Liberalen

Junge Liberale mit neuem Vorstand

 

Hürth – Am vergangenen Mittwoch wählten die Jungen Liberalen (JuLis) Rhein-Erft auf ihrem Kreiskongress in Hürth einen neuen Vorstand.

Dabei wurden der bisherige Kreisvorsitzende Stefan Wehr (Brühl) und seine Stellvertreter Sandro Nücken, Thomas Fritz (beide Erftstadt) und Heiko Kienbaum (Hürth) in ihren Ämtern bestätigt. Schatzmeister bleibt der Wesselinger Tobias Gerlach. Neu im Vorstand sind als Beisitzer der Pulheimer Karsten Dürotin, Rebecca Westerschulze und Andreas Achtzehn (beide Kerpen). Sie sind nachgerückt für Wolfgang Gnittka (Frechen) und Dr. Thomas Weck (Erftstadt), die aus Alters- bzw. beruflichen Gründen ausgeschieden sind. Als Beisitzer bestätigt wurde Philipp Istas (Erftstadt).

Neben Satzungsänderungen stand vor allem ein Antrag zur Überprüfung des Scoring-Verfahrens der Schufa auf dem Kongressprogramm. Hier gelte es eine Reformierung zu erreichen, die zu objektiv erkennbaren und nachvollziehbaren Bewertungskriterien führt, so der stellvertretende Kreisvorsitzende Heiko Kienbaum. Die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Bürgers dürfe nicht auf Willkür beruhen.