die einzig Liberalen

Lars-Oliver Effertz aus Kerpen ist Spitzenkandidat der JuLis NRW für den LVR

 

Rhein-Erft-Kreis / Herford. Auf ihrem gestrigen Landeskongress in Herford wählten die Jungen Liberalen NRW Lars-Oliver Effertz aus Kerpen zum Spitzenkandidaten für den Landschaftsverband Rheinland. Dort soll der 25-jährige weiterhin die Interessen der FDP-Jugendorganisation vertreten.

Effertz ist seit 2000 als sachkundiger Bürger Mitglied der liberalen LVR-Fraktion und will nach der Kommunalwahl als ordentliches Mitglied in den kommunalen Spitzenverband einziehen. Seine Ziele beschreibt er wie folgt:

„Die meisten Bürger in unserem Land wissen gar nicht, was der LVR eigentlich macht. Dieses Problem ist besonders bei den jungen Menschen zu beobachten. In meinem Wahlkampf will ich deshalb unserer JuLi-Zielgruppe klarmachen, welche Zuständigkeiten der Landschaftsverband überhaupt hat und dass auf dieser Ebene auch viele Dinge entschieden werden, die die junge Generation etwas angehen.“

„In meiner Arbeit innerhalb der FDP-Fraktion will ich mich dafür einsetzen, dass der LVR künftig eine starke Position entwickeln kann. Dafür muss er auf seine Kernaufgaben reduziert werden. Alle Dinge, die von anderen Ebenen wie beispielsweise den Landkreisen selbst besser erledigt werden können, müssen auch auf diese Ebenen verlagert werden.“, so Effertz.

Lars-Oliver Effertz hat in den vergangenen Jahren als Mitglied des Kerpener Stadtrates viele kommunalpolitischen Erfahrungen sammeln können. Zudem ist es ihm als Direktkandidat der FDP Rhein-Erft bei der vergangenen Bundestagswahl gelungen, ein hervorragendes Erststimmenergebnis für die Liberalen zu erreichen.