die einzig Liberalen

Torsten Rekewitz hilft mit, die JuLis NRW programmatisch in Position zu bringen.

 

Rhein-Erft-Kreis / Gummersbach.  Eine große Ehre für den 24-jährigen Vorsitzenden der Jungen Liberalen im Rhein-Erft-Kreis: Er wurde vom Landesvorstand zum Mitglied der Programmkommission berufen, die in den nächsten Wochen die Leitlinien der FDP-Jugendorganisation für die Landtagswahl 2005 zusammenstellt.

Dazu erklärt Petra Pabst, stellvertretende Landesvorsitze der NRW-JuLis: „Die Jungen Liberalen wollen kräftig daran mitarbeiten, dass die FDP im nächsten Mai bei der Landtagswahl gut abschneidet und endlich wieder Regierungsverantwortung in NRW übernehmen kann. Dazu müssen wir auch programmatische Impulse in der Partei setzen. Deshalb erarbeitet eine eigens dafür eingesetzte Programmkommission unsere JuLi-Leitlinien, die anschließend ins FDP-Wahlprogramm einfließen sollen. Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen bei den Jungen Liberalen und in der FDP kann Torsten Rekewitz sicherlich wichtige Akzente in der Programmkommission setzen und mithelfen, dass am Schluss das JuLi-Wahlprogramm eine runde Sache wird.“

Torsten Rekewitz freut sich über seine Berufung in die Kommission. „Es ist für mich eine große Ehre. Und auch die Stellung der Jungen Liberalen Rhein-Erft innerhalb des Landesverbandes kann damit weiter gestärkt werden. Insofern freue ich mich auf einen produktive Arbeit in der Programmkommission und darauf, dass es den JuLis bestimmt gelingt, in der FDP wichtige Akzente – etwa bei den Themen Bildungsfinanzierung und Kinder- und Jugendpolitik – zu setzen.“, so Torsten Rekewitz.