die einzig Liberalen

NRW-Landtagswahl

Die Jungen Liberalen an der Erft sehen den Wahlerfolg der F.D.P. nicht nur durch das Programm und die Kampagne der Liberalen, sondern auch durch die Unterstützung der JuLis als begründet an.

Neben der Hilfe beim Plakatieren oder bei den Infoständen konnten die jungen Köpfe der F.D.P. auch beim Programm wie z.B. der Bildungspolitik konstruktiv mitwirken und die erarbeiteten Konzepte später direkt an die Wähler - besonders diejenigen der gleichen Altersgruppe - weitergeben.

Dadurch konnte ein direkter und auch glaubwürdiger Bezug zur Sachlage hergestellt werden. Die Resonanz spiegelt sich in dem hohen Anteil an Jungwählern wider, den die F.D.P. landesweit verbuchen konnte.

Auch im Erftkreis konnten so viele Wähler von der F.D. P. überzeugt werden, die in mehreren Städten die 10%-Marke überstieg und somit deutlich über dem Landesdurchschnitt lag. Positiv wirkte sich dabei auch die Tatsache aus, dass die F.D.P. seit den Kommunalwahlen wieder in allen Kommunen und auch dem Kreistag durch Mandatsträger präsent ist und nun eine bessere Basis dafür hat, dem Bürger das Wirken und die Ziele der Liberalen näher zu bringen.

Aus Sicht der Jungen Liberalen kann man sich besonders über den Einzug von sechs JuLis in den Landtag freuen (u.a. der jüngste Landtagsabgeordnete aller Fraktionen), die sich verstärkt für die Interessen der jungen Generation einsetzen werden.