Header des JuLis Rhein-Erft Newsletters

FEBRUAR 2011

Hallo liebe JuLis,
dies ist der monatliche Newsletter der Jungen Liberalen im Rhein-Erft-Kreis! Viel Spaß beim Lesen.

Der erste Monat im neuen Jahr liegt auch schon wieder hinter uns und der Kommende verspricht spannend zu werden.

Besonders Froh bin ich, Euch unsere erste Mitgliederveranstaltung in diesem Jahr ankündigen zu dürfen, denn wir haben eine wirkliche Hochkaräterin aus dem Landtag als Referentin zu einem wirklich wichtigen Thema gewinnen können.

Die Planung der im letzten Newsletter angekündigten Besuchsfahrt nach Berlin ist konkreter geworden und auch die Informationen über den Bezirkswahlkongress haben sich verdichtet. Mehr dazu weiter unten im Newsletter.

Auch die neue Rubrik "Der Vorstand stellt sich vor" wird fortgeführt. Diesen Monat stellt sich unser Pressesprecher Bernd vor.

Und natürlich wird es wieder einige interessante Termine in den nächsten Wochen geben.

Euer
Max

Themen

  1. Mitgliederveranstaltung im März
  2. Besuchsfahrt nach Berlin im September
  3. Der Vorstand stellt sich vor - Bernd Stähler
  4. Bezirkswahlkongress der Jungen Liberalen Köln/Bonn
  5. Termine

Mitgliederveranstaltung im März

Bei unserer ersten Mitgliederveranstaltung in diesem Jahr gehen wir gleich ein brisantes Thema an. Es geht um unser Geld und um unsere Zukunft in NRW. Die Rot-Grüne Landesregierung plant mit einem Nachtragshaushalt für 2010 die Verschuldung von 6,6 auf 8,4 Milliarden Euro zu erhöhen. Dagegen haben CDU und FDP geklagt, da sie den Nachtragshaushalt für verfassungswidrig halten. Schließlich führt jeder Euro Schulden zu einer höheren Belastung künftiger Generationen, also nicht zuletzt auch für uns.

Angela Freimuth
Der NRW-Verfassungsgerichtshof in Münster wird darüber am 15. März sein Urteil fällen. Wie passend, dass wir nur zwei Tage später die Vizepräsidentin des Landtages NRW und finanzpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Angela Freimuth, MdL als Referentin für unsere Mitgliederveranstaltung mit dem Thema

Der Landeshaushalt, die Verfassung und ein Stück Generationengerechtigkeit
Nehmen die Schulden von heute der nächsten Generation allen Gestaltungsspielraum?

gewinnen konnten.
Hier die Daten:

Donnerstag, den 17.03.2011
Beginn: 18:00Uhr
Brühler Schlosskeller (www.bruehler-schlosskeller.de)
Kölnstr. 74-84
50321 Brühl

Wir freuen uns darauf, Euch dort möglichst zahlreich empfangen zu dürfen. Damit wir besser planen können, meldet Euch bitte bis 07.03.2011 unter staehler(at)julis.de an.

Zurück zu den Themen

Besuchsfahrt nach Berlin im September

Wie bereits im letzten Newsletter erwähnt, haben die JuLis Rhein-Erft in diesem Jahr 10 Plätze in einer der Berlin-Besuchergruppen von Gabriele Molitor, MdB reserviert. Bei dieser Besuchsfahrt wird es ein tolles Programm, inklusive Besuch des Deutschen Bundestages, geben.

Die Reise wird bezuschusst, ist jedoch nicht gänzlich kostenfrei. Dazu müssen wir natürlich von Euch wissen, ob es genügend interessierte JuLis für eine Berlin-Tour gibt. Die Fahrt wird von Mittwoch, den 28. September bis Sonntag, den 01. Oktober 2011 stattfinden. Sollten sich mehr Interessierte melden, als es Plätze gibt, so entscheidet die Reihenfolge des Eingangs der Interessenbekundung. Alle Weiteren landen aber selbstredend auf einer Nachrückerliste.

Wenn Ihr Interesse an der Besucherfahrt in den Deutschen Bundestag habt, dann meldet Euch doch bitte bei Markus Cirkel (cirkel(at)julis.de).

Zurück zu den Themen

Der Vorstand stellt sich vor

In dieser Serie wird über die nächsten Monate das gesamte Vorstandsteam vorgestellt. Diesen Monat stellen wir unseren Pressesprecher vor. Habt Ihr Fragen, die hier nicht gestellt wurden, könnt Ihr Euch gerne jederzeit an uns wenden.

Bernd Stähler
Wie ist Dein Name?
Bernd Stähler

Wie alt bist Du?
27. Im April werde ich 28.

Wo wohnst Du?
Ich wohne seit 2009 wieder in Erftstadt. Davor habe studienbedingt in Osnabrück, Trier und im "Speckgürtel" von München gewohnt.

Was machst Du beruflich?
Ich bin Diplom-Ingenieur (FH) für Landschaftsbau und Freiraumplanung, klingt sperrig, ist aber eigentlich ein Landschaftsarchitekt. Da aber der Begriff Landschaftsarchitekt wie auch der "normale" Architekt geschützte Berufsbezeichnungen sind, die man frühestens nach 2 Jahren Berufserfahrung und diversen Weiterbildungskursen erwerben kann, bin ich noch auf dem Weg zum offiziellen Titel. Ich arbeite im Amt für Stadtgrün der Bundesstadt Bonn und plane und baue dort Sport- und Spielplätze, vergebe öffentliche Aufträge in der Grünflächenpflege und begleite "aus grüner Sicht" Maßnahmen von Leitungsträgern (Gas, Wasser, Kanal, diverse Kabel) im öffentlichen Verkehrsraum.

Wie kommst du zu den JuLis und seit wann bist du dabei?
Ich hatte immer schon meinen eigenen Kopf und meine Freiheit ist mir extrem wichtig. Außerdem wollte ich nicht immer nur über alles meckern, sondern meckern UND mich selbst einbringen. 2003 also in Stufe 13 meiner Schullaufbahn hat mich ein Mitschüler mit zu einer Veranstaltung der JuLis Erftkreis (damals hieß der Kreis ja wirklich noch so) genommen. In den darauffolgenden Wochen bin ich dann vom JuLi-Virus angesteckt worden und habe mich recht fix im Vorstand der JuLis Erftstadt (die gabs damals noch als eigenen Stadtverband) engagiert. Ab Juni 2004 war ich dann bis zu meinem Umzug nach Osnabrück Mitglied im Kreisvorstand der Rhein-Erft-JuLis, was sich seit Oktober 2009 nun wieder bin.

Seit wann bist du im Vorstand der Jungen Liberalen Rhein-Erft?
Wie oben ja schon geschrieben, gehöre ich dem Kreisvorstand seit Oktober 2009 (wieder) an.

Was ist deine Aufgabe im Vorstand?
Ich bin für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Das bedeutet, ich achte auf die Darstellung der JuLis gegenüber Journalisten und anderen Externen genauso, wie auch innerhalb der liberalen Familie gegenüber Mutterpartei und anderen Vorfeldorganisationen. Ich schreibe Pressemitteilungen, führe den Pressespiegel und betreue mit Max unsere Homepage und den Newsletter. Kurz, ich rücke die tolle Arbeit unserer Programmatiker und Organisatoren in werbewirksamer Weise ins Rechte licht.

Hast du Themengebiete oder Schwerpunkte für die du dich besonders interessierst?
Nicht nur berufsbedingt liegen mir Umwelt- und Energiepolitik sehr am Herzen, aber auch Haushaltspolitik ist ein spannendes Feld.

Etwas was du zum Abschluss noch sagen willst?
Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit. Oder eleganter:
"Es ist von unabdingbarer Notwendigkeit, jedes Jahr mehr zu lernen, als im Jahr zuvor."
(Sir Peter Alexander Baron von Ustinov)

Ihr erreicht Bernd per Email an staehler(at)julis.de

Zurück zu den Themen

Bezirkswahlkongress der Jungen Liberalen Köln/Bonn

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf den Bezirkskongress am 20. Februar in Leverkusen.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Wahl eines neuen Bezirksvorstandes, die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten zu den Bundeskongressen und die Nominierung der Bezirkskandidaten für Landes- und Bundesvorstand.

Der Kongress tagt:

Am Sonntag, dem 20. Februar 2011, um 14:00 Uhr
im Bayer-Kommunikationszentrum in der Kaiser Wilhelm-Allee,
in Raum Uerdingen/Elberfeld, 51373 Leverkusen

Ab 12:30 Uhr haben wir die Möglichkeit an einer Führung durch das Bayer-Kommunikationszentrum (BayKomm) mit anschließender politischer Diskussion teilzunehmen.

Die Einladung mit der genauen Tagesordnung und einer Anfahrtsbeschreibung ist Euch bereits per Mail oder Post zugegangen.

Einladung    Zurück zu den Themen

Termine

  • 20.02.2011 JuLis Köln/Bonn: Führung durch das BayKomm, 12:30 Uhr, Bayer-Kommunikationszentrum, Raum Uerdingen/Elberfeld, Kaiser Wilhelm-Allee, 51373 Leverkusen
  • 20.02.2011 JuLis Köln/Bonn: Bezirkskongress, 14:00 Uhr, Bayer-Kommunikationszentrum, Raum Uerdingen/Elberfeld, Kaiser Wilhelm-Allee, 51373 Leverkusen
  • 22.02.2011 juLis Bergheim: Stadtkongress, 20:00 Uhr, Brauhaus "Zur Krone", Hauptstraße 78, 50126 Bergheim
  • 01.03.2011 JuLis Rhein-Erft: Erweiterte Kreisvorstandsitzung, 19:00 Uhr, "Kulisse" am Rhein, Kölner Straße 16, 50389 Wesseling
  • 01.03.2011 JuLis Wesseling: Ortskongress, ca. 20:30 Uhr, "Kulisse" am Rhein, Kölner Straße 16, 50389 Wesseling
  • 17.03.2011 JuLis Rhein-Erft: Mitgliederabend mit Diskussion zum Thema Landesfinanzen mit Angela Freimuth, MdL, 18:00 Uhr, Brühler Schlosskeller (www.bruehler-schlosskeller.de), Kölnstr. 74-84, 50321 Brühl

Zurück zu den Themen

Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, kannst Du ihn hier auch online lesen: http://www.julis-rhein-erft.de/newsletter/newsletter-02-2011.html

Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr bekommen willst, sende eine E-Mail an julis-rhein-erft+unsubscribe@googlegroups.com.

Leite diesen Newsletter an Interessierte weiter, die ihn noch nicht bekommen.
Wenn Du diesen Newsletter bekommen willst, aber noch nicht in der Google-Group eingetragen bist, dann melde dich über das Formular auf der Homepage der Jungen Liberalen Rhein-Erft einfach selbst an (http://www.julis-rhein-erft.de/julis/?q=node/327)

Impressum
Redaktion: Junge Liberale Kreisverband JuLis Rhein-Erft, Doktor-Tusch-Straße 1-3, 50226 Frechen
Tel.: 0 22 34 / 20 78 41, Fax: 0 22 34 / 20 78 42, E-Mail: info@julis-rhein-erft.de, Internet: www.julis-rhein-erft.de
V.i.S.d.P.: Max Zöller, Bernd Stähler